Mühlenrundweg Burgsteinfurt | Wanderung

Die hier beschriebene Wanderung beginnt am Bahnhof Burgsteinfurt und führt dann durch die Altstadt über den Marktplatz am Schloss Steinfurt vorbei in den Bagno mit dem Bagnosee. Es geht weiter durch den Wald und unter der B54 hindurch auf den Buchenberg. Von dort geht es zurück durch Felder und Wiesen und vorbei an der Hollicher Mühle zurück in die Stadt.

Marktplatz Burgsteinfurt mit historischem Rathaus und Stadtweinhaus

Marktplatz Burgsteinfurt mit historischem Rathaus und Stadtweinhaus

Auf der folgenden Karte von GPSies®.com wird der Rundweg angezeigt. Sie können sich am oberen Kartenrand die entsprechende GPX-Datei herunterladen und diese mit einer Navigations-App auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem GPS-Gerät anzeigen lassen.

Vom Bahnhof aus ist man zu Fuß schnell in der Innenstadt und erreicht dann über die Fußgängerzone den Marktplatz. Hier befindet sich das historischen Rathaus und schräg gegenüber das Stadtweinhaus. Es lohnt sich auch sich in den umliegenden Gassen umzusehen.

Schloss Burgsteinfurt

Schloss Burgsteinfurt

Vom Marktplatz aus ist es nicht weit zum Schloss Steinfurt. Es ist eine der größten Wasserburgen des Münsterlandes, befindet sich aber in Privatbesitz und kann deshalb leider nicht besichtigt werden. Der Rundweg beginnt dann im Park des Schlosses und führt dann erst mal durch Wald und vorbei am Golfplatz zum Bangosee.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinDie Berichte über meine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook und als Taschenbuch erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unstützen Sie malwoanders.de mit dem Kauf eines Buches!

Das Ebook finden Sie auf folgenden Plattformen:
iTunes | Multi-Touch-Book   Amazon | Kindle-Shop   Android | Google Play  tolino | ebook-Reader

Das Taschenbuch finden Sie bei: Amazon.de



 
Bagnosee

Bagnosee

Bagnosee

Bagnosee

Der Bagnosee ist künstlich angelegt und hat heute noch 5 der ursprünglich 7 Inseln. Auf den Inseln wurden damals Bauwerke als Attraktionen für die Gäste der Grafen errichtet. Heute sind diese bis auf eine Ruine auf der Ruineninsel weitestgehend verschwunden. Am See gibt es einen Gastronomiebetrieb und einen Bootsverleih. Der Weg geht über eine der Inseln, knickt dann nach Südosten ab und führt schnurgerade auf einem Schotterweg durch den Wald. Man folgt ab jetzt den Schildern „Mühlenrundweg“ mit einer gelben Windmühle auf blauem Grund.

Mühlenrundweg

Mühlenrundweg

Immer deutlicher ist der Straßenlärm der B54 zu hören, die, nachdem der Weg nach Nordosten abgebogen ist unterquert wird. Es geht jetzt leicht bergan durch den Wald bis zur Burgsteinfurter Straße. Jetzt beginnt der „Anstieg“ auf den Buchenberg durch wunderschönen naturnahen Wald.

Aufstieg zum Buchenberg

Aufstieg zum Buchenberg

Der „Gipfel“ wird umrundet und auf der anderen Seite des Berges geht es auf schmalerenPfaden bergab.

Abstieg vom Buchenberg

Abstieg vom Buchenberg

Die Landschaft wird dann wieder offener. Es geht durch Felder und vorbei an Gehöften Richtung Norden bis zur Tecklenburger Straße, an der man ein kurzes Stück entlang gehen muss.

Burgsteinfurt16_07

Von dort biegt man auf eine kleine Teerstraße ab, der man weiter nach Norden folgt um dann in einen Wiesenweg durch die Felder nach Westen abzubiegen. Der Weg steigt wieder leicht an bis man die Hollicher Mühle erreicht.

Hollicher Mühle

Hollicher Mühle

Der Weg geht dann noch ein Stück weiter durch Felder, Waldabschnitte und Wiesen, bis man die Stadtgrenze und damit bebautes Gebiet erreicht. Von hier geht es wieder zurück zum Schloss und durch die Altstadt zum Bahnhof.

Weitere Wanderungen →
Ausflüge im Münsterland →

© 1985 -2017 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de und klicken Sie auf eines der Werbebanner bevor Sie die Seite verlassen. Vielen Dank!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.