Schottland

Auf dieser Reise soll es soweit möglich an der Küste entlang einmal um Schottland herum gehen. Wir starten mit unserem Mietwagen im Süden Englands und schaffen es an einem Tag über die schottische Grenze bis nach Kirkcudbright, wo wir übernachten. Am nächsten Tag ist es diesig und es regnet leicht. Trotzdem brechen wir auf und fahren durch das Fleettal und dann durch den Galloway Forrest Park. Eine sehr beeindruckende Landschaft, nur leider kann man wegen dem Dunst und dem Regen nicht viel sehen.

Galloway Forrest Park im Regen und Dunst

Galloway Forrest Park im Regen und Dunst

Unser nächstes Ziel ist Castle Culzean, ein riesiges romantisches Schloss an der Westküste zwischen Maybole und Maidens, das heute vom National Trust verwaltet wird. Leider wird es renoviert und ist geschlossen und die Gärten zu besuchen lohnt wegen dem Regen nicht.

Castle Culzean

Castle Culzean

Nach einem kurzen Stop in Ayr umfahren wir Glasgow weiträumig und erreichen Loch Lomond bei schönstem Sonnenschein. Unser erster Stopp ist das pittoreske Dorf Luss.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinMeine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unterstützen Sie mich jetzt mit dem Kauf eines Buches, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Vielen Dank!

Jetzt bestellen:
Amazon | Kindle-Edition*   iTunes | Multi-Touch-iBook   Google Play | Android-Geräte   tolino eReader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei Amazon.de →*



 
Loch Lomond bei Luss

Loch Lomond bei Luss

Loch Lomond

Loch Lomond

Blick auf Luss

Blick auf Luss

Die Suche nach einem geeigneten Campingplatz gestaltet sich etwas schwierig und wir werden erst an der Nordspitze von Loch Lomond in Ardlui fündig. Wir bauen das nasse Zelt auf, kochen und machen die erste Bekanntschaft mit den Midges. Das sind kleine fiese Stechfliegen, die aggressiv in Schwärmen auftreten und über herfallen.

Loch Lomond bei Ardlui

Loch Lomond bei Ardlui

Wir retten uns vor den Midges in den örtlichen Pub. Wieder zurück versuchen wir schnell ins Zelt zu schlüpfen, aber die Fliegen folgen uns. Es ist nicht möglich sie draußen zu halten, und schon gar nicht sie wieder los zu werden.

nächster Reisetag →

© 1985 -2018 malwoanders.de

Anzeige:

Unterstützen Sie malwoanders.de: z.B. mit dem Kauf eines Buches →, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Es hilft auch sehr, wenn Sie bei Amazon.de jeweils über diesen diesen Affiliate-Link→* einkaufen. Ich erhalte dann eine kleine Provision! Vielen Dank!!! Vielen Dank!

 

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)