Von Bad Honnef nach Rhöndorf | Rheinsteig Etappe 22

Von unserem Hotel aus haben wir einen wunderbaren Blick auf den Drachenfelsen. Wir wollen heute von hier aus die Etappe 22 des Rheinsteigs erwandern. Wir fahren dafür mit der Fähre über den Rhein und nehmen von Königswinter den Zug nach Bad Honnef.

Blick aus dem Hotel Bonnhouse auf den Drachenfelsen

Blick aus dem Hotel auf den Drachenfelsen

Der Rheinsteig ist ein Fernwanderweg, der auf der rechten Rheinseite von Wiesbaden nach Bonn führt. Er ist (je nach Wanderführer) in 24 Etappen eingeteilt, die man in knapp 3 Wochen am Stück oder auch tagesweise gehen kann. Wir haben uns für die Strecke von Bad Honnef über die Löwenburg nach Rhöndorf entschieden.

Auf der hier verlinkten Karte von GPSies®.com wird die Wanderung angezeigt. Sie können sich dort die entsprechenden GPX-Datei herunterladen und diese mit einer Navigations-App auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem GPS-Gerät anzeigen lassen.

Die Etappe ist als mittelschwer gekennzeichnet, hat aber einige ganz schön steile Steigungen zu bieten. Auch gibt es sehr wenige Aussichtspunkte, (den Rhein sieht man leider eigentlich gar nicht), weswegen ich nur wenige Bilder gemacht habe. Es geht hauptsächlich durch den wunderschönen Wald, der im Herbst besonders reizvoll ist. Vom Bahnhof Bad Honnef geht es erst ein ganzes Stück durch den Ort und dann muss man die richtige Abzweigung finden um in das Mucherwiesental zu gelangen. Die Wege führen an Weiden vorbei und sind mit heruntergefallenen Esskastanien übersaht.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinMeine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unterstützen Sie mich jetzt mit dem Kauf eines Buches, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Vielen Dank!

Jetzt bestellen:
Amazon | Kindle-Edition*   iTunes | Multi-Touch-iBook   Google Play | Android-Geräte   tolino eReader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei Amazon.de →*



 
Mucherwiesental

Mucherwiesental

Dann geht es durch den Wald über den Wingstberg ins Schmelztal. Hier folgt man parallel zur Straße dem Ohbach, darf dann aber nicht die Abzweigung hinauf zur Löwenburg verpassen. Der Aufstieg hat es ganz schön in sich.

Drachenfels10

Drachenfels11

Drachenfels12

Oben gibt es ein Ausflugsrestaurant, das aber leider am Nachmittag schon im kühlen Schatten lag und völlig überlaufen war. Es folgt ein wunderschöner Abstieg hinunter nach Rhöndorf, vorbei am Adenauer Haus, das man besichtigen kann.

Ausblick von Rhöndorf auf den Drachenfels

Ausblick von Rhöndorf auf den Drachenfels

Wir haben für die 15 Kilometer viel länger als die angesetzten 3 ½ Stunden gebraucht, haben uns einmal tüchtig verlaufen, viele Pausen gemacht und eher die schöne Landschaft genossen, als stramm zu wandern.

← Reisebeginn | weitere Wanderungen →

© 1985 -2018 malwoanders.de

Anzeige:

Unterstützen Sie malwoanders.de: z.B. mit dem Kauf eines Buches →, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Es hilft auch sehr, wenn Sie bei Amazon.de jeweils über diesen diesen Affiliate-Link→* einkaufen. Ich erhalte dann eine kleine Provision! Vielen Dank!!! Vielen Dank!

 

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)