Lagos

Ende Februar liegt in Deutschland noch Schnee. Der Frühling scheint in weiter Ferne. Aber er ist nicht mal zwei Flugstunden von hier entfernt. An der Algarve in Portugal. Ich sah das Last Minute Angebot im Schaufenster des Reisebüros und habe sofort zugeschlagen. Und zwar habe ich nicht das verlassene Touristenhotel mit allem Pi Pa Po irgendwo in der Pampa genommen, sondern das kleine Hotel mitten in der Stadt, in Lagos, da wo vielleicht ein bisschen was los ist zu dieser Jahreszeit.

Am Morgen in Deutschland. Nur weg von hier.

Winter in Deutschland

Winter in Deutschland

Am frühen Nachmittag ist der Schnee am Flughafen zwar geräumt, aber trotzdem ist der Gepäckwagen umgefallen.

Der Gepäckwagen ist umgefallen.

Der Gepäckwagen ist umgefallen.

Gelandet bin ich in Faro. Bis ich dann endlich in meinem Hotel bin ist es schon dunkel. Die Straßen sind wie ausgestorben. Ich finde ein kleines Restaurant in dem nur Einheimische sitzen. Ein gutes Zeichen. Ich kriege eine leckere Suppe.

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------

Suppe essen unter Einheimischen

Suppe essen unter Einheimischen

Wieder draußen hat es geregnet. Morgen soll das Wetter besser werden. Besser als in Deutschland allemal.

Die Straßen sind leer und nass.

Die Straßen sind leer und nass.

Einige sind dem Tourismus dieses Jahr schon zum Opfer gefallen.

Auslagen eines Fischrestaurants

Auslagen eines Fischrestaurants

Andere haben noch Zeit, bis die Saison beginnt.

Die Langusten hatten heute Glück.

Die Langusten hatten heute Glück.

Nächster Reisetag →

© 1986 -2017 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de und klicken Sie auf eines der Werbebanner bevor Sie die Seite verlassen. Vielen Dank!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.