Von Koblenz bis Traben-Trarbach

Nach einem guten Frühstück ging es am nächsten Morgen über den Rhein und erst das Südufer der Mosel entlang. Irgendwann wechselte ich die Seite, verließ das Tal und fuhr über Münster-Maifeld zur Burg Elz. Hier oben sah die Landschaft ganz anders aus, als unten im Moseltal und bei der Burg gab es sogar Wald. Ich sah sie mir aber nur von einem Aussichtspunkt an, hinein wollte ich nicht, weil ich nicht wusste was ich mit meinem Gepäck machen sollte. Auf dem Rückweg ging es durch die Weinberge mit einem atemberaubenden Blick auf die Mosel. Ich folgte dem Fluss an Cochem und Beilstein vorbei, bei Alf schnitt ich eine Moselschleife ab und fuhr auf einer ganz schmalen Straße nach Traben-Trarbach.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinMeine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unterstützen Sie mich jetzt mit dem Kauf eines Buches, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Vielen Dank!

Jetzt bestellen:
Amazon | Kindle-Edition*   iTunes | Multi-Touch-iBook   Google Play | Android-Geräte   tolino eReader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei Amazon.de →*



 

Die hier verlinkte Karte von Google-Maps zeigt einen ungefähren Überblick über die gefahrene Tagesetappe! (Externer Link)

Ich war 120 Kilometer gefahren und völlig erschöpft. Die Jugendherberge war ziemlich modern eingerichtet, aber der Herbergsvater wollte erst am nächsten Tag kassieren. Grund war, wie sich dann herausstellte, dass man für den Preis auch im Hotel hätte schlafen können. Ich aß ein Würstchen mit Sauerkraut, konnte aber nicht ordentlich beißen, weil ich fürchterliche Zahnschmerzen bekam. Leider hatte ich keine Schmerzmittel dabei. Auf meinem Zimmer musste ich vor Erschöpfung und Schmerzen sogar heulen. Dort kam dann später noch ein Chemiestudent aus Kempten dazu und ein Amerikaner, der Europa durchradelte. Ich sah mich noch im Ort um und legte mich danach ins Bett. Ich konnte aber wegen der Zahnschmerzen, die zum Glück ein bisschen besser geworden waren, nicht einschlafen.

← Reisebeginn | nächster Reisetag →

© 1985 - 2020 malwoanders.de

Anzeige:

Unterstützen Sie malwoanders.de: z.B. mit dem Kauf eines Buches →, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Es hilft auch sehr, wenn Sie bei Amazon.de jeweils über diesen diesen Affiliate-Link→* einkaufen. Ich erhalte dann eine kleine Provision! Vielen Dank!!! Vielen Dank!

 

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)