Von Naxos nach Santorini


Ich bin jetzt 6 Nächte auf Naxos gewesen, habe viel gesehen und erlebt, aber jetzt ist es Zeit weiter zu reisen. Mein Schiff, die DELOS von Blue Jet Ferries, läuft etwas verspätet um kurz nach 13 Uhr ein und läuft dann so schnell wie möglich wieder aus. Naxos verschwindet langsam im Dunst.

Die „Delos“ von Blue Jet Ferries läuft im Hafen von Naxos ein.

Blick von der Fähre auf Naxos Stadt

Naxos verschwindet im Dunst

Die nächste Insel die wir erreichen ist Ios. Erst fahren wir an kargen Berghängen vorbei, bis wie in den geschützten Hafen einlaufen und dort anlegen.

Ios

Hafen von Ios

Jetzt geht es über die offene See bis Santorini. Als erstes passieren wir, soweit ich es erkennen kann, die Insel Thirasia. Dann werden wir leider über den Bordlaufsprecher darum gebeten, schon hinunter aufs Autodeck zu gehen, damit das Entladen des Schiffes nach dem Anlegen zügig von statten gehen kann. So verpasse ich die grandiose Einfahrt in die Calderra.

Thirasia?

Im neuen Hafen herrscht ein unheimliches Gewusel. Bald habe ich aber den öffentlichen Bus nach Fira gefunden, und dieser reiht sich dann in den Stau die Kraterwand hinauf ein. Die Fahrt bis zur zentralen Busstation dauert so etwas über eine halbe Stunde.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinMeine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unterstützen Sie mich jetzt mit dem Kauf eines Buches oder mit einer kleinen Spende → über Paypal!

Jetzt bestellen:
Amazon | Kindle-Edition*   iTunes | Multi-Touch-iBook   Google Play | Android-Geräte   tolino eReader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei Amazon.de →*



 

Busstation Fira, von der Busse in alle Orte der Insel abfahren

Von dort ist es nicht weit zu meiner Unterkunft, dem Hotel Palladion in Karterados. Es wird von einem älteren griechischen Ehepaar geführt, ist sehr einfach, aber sauber und günstig. Ich erwische zum Glück ein Zimmer nach hinten raus, denn die Straße vor dem Haus ist sehr lebhaft und laut.

Hotel Palladion in Karterados

Nachdem ich mich frisch gemacht habe laufe ich das kurze Stück nach Fira und spaziere dann auf dem Fußweg am Kraterrand Richtung Oia. Bald habe ich den ersten Blick in den Krater.

Eerster Blick in den Krater

Kurz darauf tun sich auch Aussichten auf das inzwischen hinter mir liegende Fira auf und ich muss insgesamt 4 Chinesinnen vor diesem Panorama fotografieren, bzw. filmen.

Blick zurück auf Fira

Unter mir liegt bald der alte Hafen, in dem die Kreuzfahrtschiffe ihre Passagiere anlanden. Gerade kommt eine Seilbahn den Kraterrand herauf.

Alter Hafen und Seilbahn

Ich gehe dann noch ein bisschen weiter bis ich die Orte weiter nördlich erspähen kann, drehe dann aber wieder um, weil unter mir Wolken durch die Calderra ziehen, die den Hang hinauf kriechen und die Aussicht unmöglich machen.

Oia? Finikia? oder doch Imerovigli?

Ich verbringe noch ein paar schöne Tage auf der Insel und fliege nach insgesamt eineinhalb Wochen von Santorini zurück nach Köln.

← Reisebeginn

© 1985 -2018 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de, z.B. mit dem Kauf eines Buches → oder mit einer kleinen Spende → über Paypal. Vielen Dank!

Anzeige:

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.