X14 von Münster nach Amelsbüren

Diese kleine Wanderung durchs Münsterland startet am Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster und folgt im Wesentlichen dem X14 bis zum Bahnhof Amelsbüren. Das Museum erreicht man mit der Buslinie 14 oder mit dem Wasserbus über den Aasee.

Auf der folgenden Karte von GPSies®.com wird die Wanderung angezeigt. Sie können sich am oberen Kartenrand die entsprechende GPX-Datei herunterladen und diese mit einer Navigations-App auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem GPS-Gerät anzeigen lassen.

Zum See sind es vom Torhaus des Freilichtmuseums nur ein paar Schritte nach Süden.

Torhaus Freilichtmuseum Mühlenhof

Aasee Münster

Der Weg geht weiter oberhalb des Ufers Richtung Westen und am Zoo entlang und dann bergan, bis man einen Aussichtspunkt erreicht. Der Wanderweg ist von hier aus als X, X14 und X100 gut gekennzeichnet und führt den Hügel über Treppen in einen Wald hinunter. Nach einer Linkskurve biegt man rechts ab und läuft geradeaus bis man aus dem Wald herauskommt und einen Teerweg erreicht.

Feld beim Reitverein St. Georg

Kurz darauf biegt man nach links zum Reitverein Sankt Georg ab, geht daran vorbei und dann über den Hof von Haus Kump. Kurz darauf erreicht man die Aa, die hier sehr schön renaturiert wurde.

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------

Renaturierte Aa

Es geht weiter unterhalb eines Parkplatzes zur Mecklenbecker Str., die man hier überquert und der man nach Südwesten bis zum Kreisel folgt. Dort sieht man schon die Fußgängerbrücke, über die man jetzt gehen muss, um nach Mecklenbeck zu gelangen. Der Weg führt jetzt eine ganze Weile durch bebautes Gebiet und erreicht irgendwann die Weseler Straße. Von dort biegt er in die Heroldstraße nach Süden ab und folgt dieser bis zur Autobahn. Kurz nach der Brücke geht es nach links den in Loevelingloh endlich wieder in den Wald.

Loevelingloh

Nach einiger Zeit erreicht man Haus Loevelingloh und folgt dann einer Allee bis zum Kappenberger Damm.

Eichenallee

Diesem folgt man ein Stück nach Links in Richtung Nordosten und biegt dann wieder nach Süden in den Liekfor ein. Jetzt kann man am Horizont schon dien Kirchturm von Amelsbüren erkennen.

Liekfor mit Kirchturm Amelsbüren am Horizont

Man folgt dem Teerweg, der jetzt über einen Bauernhof führt, sich danach den Hügel hoch schlängelt und dann weiter durch die Felder führt. So erreicht man bald die Wiedaustraße, folgt dieser nach links bis zum Kreisel und biegt dort nach rechts ins Gewerbegebiet Gropiusstraße ab.Über die Straßen Im Mühlenfeld und Inkingrodde erreicht man den Dortmund-Ems-Kanal.

Brücken über den Dortmund-Ems-Kanal

An dessen Ufer läuft man in Richtung Osten unter der Eisenbahnbrücke hindurch, überquert den Kanal über die folgende Brücke und läuft dann am gegenüberliegenden Ufer wieder zurück Richtung Westen. Kurz hinter der Eisenbahnbrücke biegt man nach links in die Landsberger Straße und folgt dieser, bis man kurz hinter der Eisenbahnunterführung nach rechts in einen Fußgängerweg einbiegt, der direkt vor dem Bahnhof Amelsbüren endet. Von hier aus kann man mit dem Bus oder dem Zug zurück nach Münster fahren.

Zughaltestelle Amelsbüren

Der offizielle Weg X14 führt von der Kanalbrücke direkt durch Amelsbüren und dann weiter über Ascheberg, Nordkirchen/Capelle und Lünen bis Datteln.

Ausflüge im Münsterland →
Weitere Wanderungen →

© 1986 -2017 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de und klicken Sie auf eines der Werbebanner bevor Sie die Seite verlassen. Vielen Dank!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.