Von Volnsberg über den Rabenhain zur Zinsequelle | Wanderung

Die Wanderung beginnt in Volnsberg, einem kleinen Dorf, das zum Stadtgebiet von Siegen gehört. Man parkt auf Höhe des Reitvereins Rabenhain und folgt dann der ab dort für den Autoverkehr gesperrten Straße weiter bergan.

Auf der folgenden Karte von GPSies®.com wird die Strecke von Volnsberg über den Rabenhain zur Zinsequelle angezeigt. Sie können sich am oberen Kartenrand die entsprechende GPX-Datei herunterladen und diese mit einer Navigations-App auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem GPS-Gerät anzeigen lassen.

Schon bald hat man einen wunderbaren Ausblick über die Wiesen und das Tal.

Ausblick auf Wiesen und Wälder

Man geht dann weiter halb links den Berg hinauf und erreicht bald den Bolzplatz von Volnsberg und folgt dann dem Forstweg hoch zur Kuppe. Kurz bevor man diese erreicht biegt man nach links in ein kleines Waldstück ein und steht dann bald vor dem Rabenhain-Aussichtsturm.

Der Rabenhain-Aussichtsturm

Von hier hat man eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Wälder und Berge, sowie auf Teile der Stadt Siegen.

Aussicht vom Turm

Man verlässt den Turm in Richtung Norden und biegt nach etwa 500 Metern nach Nordwesten ab. Nach ca. 1 Kilometer erreicht man eine Pumpstation, die man halb umrundet und dann nach Norden bis auf halbe Höhe ins Zinsetal absteigt.

Abstieg ins Zinsetal

Man erreicht bald einen Holzweg, dem man ca 500 Meter nach Westen folgt.

Auf dem Holzweg

Dann biegt man nach rechts ab und folgt dem Weg ganz hinunter ins Zinsetal.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinMeine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook und als Taschenbuch erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unterstützen Sie mich jetzt mit dem Kauf eines Buches oder mit einer kleinen Spende →!

Jetzt bestellen:
Amazon | Kindle-Edition*   iTunes | Multi-Touch-iBook   Google Play | Android-Geräte   tolino eReader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei Amazon.de →



 

Abstieg zur Zinse

Nach ca. 400 Metern erreicht man die Zinse und überquert diese. Auf der anderen Seite des Baches steht eine Bank, auf der man rasten kann.

Rastplatz an der Zinse

Jetzt folgt man dem Weg auf der anderen Seite Bach aufwärts in Richtung Südosten. Dieser folgt dem Bachverlauf und man sieht und hört fast die ganze Zeit das Wasser.

Zinse

Man folgt dem Weg bis zu einem kleinen Forellenteich und wechselt dort vor diesem die Bachseite (Drehkreuz), steigt durchs Unterholz und erreicht wieder einen Holzweg, dem man nach links den Berg hinauf folgt.

Forellenteich

So erreicht man bald die Zinsequelle.

Zinsequelle

Hat man sich mit ein paar Schluck Wasser erfrischt, wird es Zeit weiter nach Südosten bergan zu gehen. Der Weg führt durch einen Fichtenwald steil bergan und es kostet ein wenig Anstrengung, bis man den Hasenbahnhof erreicht.

Hasenbahnhof

Von hier aus hat man eine sehr schöne Aussicht auf die umliegende Landschaft.

Aussicht vom Hasenbahnhof

Man folgt dann dem Weg bergab, erreicht so nach ca. 500 Metern einen Wald, und biegt nach weiteren 200 Metern nach rechts ab.

Rückweg nach Volnsberg

Nachdem der Wald durchquert ist führt der Weg am Hang entlang durch Wiesen und man kann schon bald den Ausgangspunkt der Wanderung sehen. Insgesamt eine sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderung!

Meine Ferienwohnung in Hilchenbach-Vormwald → 
Wanderung um die Obernautalsperre und hoch zur Alten Burg → 
Wanderung um die Breitenbachtalsperre → 

Alle Wanderungen auf malwoanders.de →

© 1985 -2018 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de, z.B. mit dem Kauf eines Buches → oder mit einer kleinen Spende → Vielen Dank!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.