Von Molinaseca nach Leon

Heute fahre ich weiter auf dem Camino de Santiago Francés von Molinaseca nach Leon und überquere dabei den 1504 Meter hohen Puerto de Foncebadón. Ich starte gegen viertel vor neun am Fuße des Berges.

Von hier aus geht es gleich bergan, so dass ich bereits um 09:15 Uhr weit zurück blicken kann.

Es geht weiter gut fahrbar den Berg hinauf, aber ab und zu muss ich doch ein Stück schieben, um nicht zu viel Kraft zu verbrauchen.

Blick zurück ins Tal

Um Kurz vor 11 Ihr bin ich 10 Kilometer weit gekommen, und genauso viele habe ich noch bis zum Pass vor mir. Irgendwann geht es nicht mehr wirklich weiter hoch, sondern gut fahrbar in Wellen über den Bergkamm.

Gegen 12 Uhr habe ich den 1504 Meter hohen Puerto de Foncebadón Pass erreicht und jetzt beginnt die lang gezogene Abfahrt nach Astorga.

Kathedrale von Astorga

Bis hierher bin ich heute 47 Kilometer weit gekommen und ich plane noch bis ins 16 Kilometer entfernte Orbigo zu fahren, wo es einen Campingplatz gibt. Ich komme aber so gut auf der schnurgeraden Nationalstraße voran, dass ich mich dort angekommen entscheide bis 5 Kilometer vor Leon weiter zu fahren, wo ich mir
nach 90 Kilometern im Sattel eine Unterkunft buche.

© 1985 - 2022 malwoanders.de

Unterstützen Sie malwoanders.de: z.B. mit dem Kauf eines Buches →! Es hilft auch sehr, wenn Sie bei Amazon.de jeweils über diesen diesen Affiliate-Link→* einkaufen. Ich erhalte dann eine kleine Provision! Vielen Dank!!!

 

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)