Fortsetzung X21 bis Davensberg

Nachdem ich letzte Woche die erste Etappe des X21 von Billerbeck durch die Baumberge bis Bösensell gewandert bin, will ich heute den Weg bis Davensberg fortsetzen. Dafür fahre ich mit dem Zug von Münster zurück nach Bösensell und muss erst einmal durch den Tunnel auf die andere Seite der Gleise. Jetzt geht es ein ganzes Stück an den Schienen entlang Richtung Osten, bis der geteerte Fahrweg nach Süden abbiegt.

Erst geht es an der Bahnlinie entlang

Erst geht es an der Bahnlinie entlang

Auf der folgenden Karte von GPSies®.com wird die Wanderung angezeigt. Sie können sich am oberen Kartenrand die entsprechende GPX-Datei herunterladen und diese mit einer Navigations-App auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem GPS-Gerät anzeigen lassen.

Nach kurzer Zeit ist die A43 erreicht, über die hier eine Brücke führt. Jetzt geht es weiter über kleine Teerstraßen mit wenig Verkehr bis zum Wasserschloss Haus Ruhr.

Auffahrt zum Haus Ruhr

Auffahrt zum Haus Ruhr

Kurz darauf erreicht man eine relativ verkehrsreiche Straße, der man ein kurzes Stück nach Südwesten folgen muss, bis der Weg nach links in Felder und Wiesen abbiegt. Die Landschaft sieht jetzt aus als wäre sie von einem englischen Landschaftsarchitekten gestaltet.

Münsterländische Parklandschaft

Münsterländische Parklandschaft

Es folgen längere Waldabschnitte mit teils zugewachsenen Wegen, die wieder von Feldern und Wiesen abgelöst werden.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinDie Berichte über meine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook und als Taschenbuch erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unstützen Sie malwoanders.de mit dem Kauf eines Buches!

Das Ebook finden Sie auf folgenden Plattformen:
iTunes | Multi-Touch-Book   Amazon | Kindle-Shop   Android | Google Play  tolino | ebook-Reader

Das Taschenbuch finden Sie bei: Amazon.de



 
Waldweg

Waldweg

Irgendwann ist der Dortmund-Ems-Kanal erreicht, den man überqueren muss und seinem Südufer nach Westen folgt.

Dortmund-Ems-Kanal

Dortmund-Ems-Kanal

Nach einer Weile biegt der Weg ins Venner Moor ab.

Venner Moor

Venner Moor

Das ehemalige Regenmoor ist weitgehend ausgetorft und diese Flächen haben sich mit Wasser gefüllt. Das als Naturschutzgebiet ausgewiesene Moor regeneriert sich langsam und es gibt einige seltene Arten zu beobachten. Verlässt man das Gebiet nach Süden, erreicht man am Kappenberger Damm bald die Gaststätte „Venner Moor, wo man eine Pause einlegen kann.Von dort führt der Weg nach Westen wieder durch Felder und Wiesen, bis er nach Süden abbiegt und dann ein ganzes Stück geradeaus durch Wald führt. Danach kann man den Kirchturm Ottmarsbocholt sehen und der Weg macht auch einen Schlenker in diese Richtung.

Weg bei Otmarsbocholt

Weg bei Ottmarsbocholt

Die letzten Kilometer führen dann wieder durch die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft bis nach Davensberg.

Ankunft in Davensberg

Ankunft in Davensberg

An der Eisenbahnlinie, kurz vor der Unterführung, muss man nach rechts zum Bahnhof abbiegen.

Erste Etappe X21 von Billerbeck nach Bösensell →
Weitere Wanderungen →
Ausflüge im Münsterland →

© 1985 -2017 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de und klicken Sie auf eines der Werbebanner bevor Sie die Seite verlassen. Vielen Dank!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.