Von Monschau bis Daun

Nach dem Frühstück fuhr ich in Richtung Schleiden, bog von der B258 bei Schöneseifen Richtung Hellental ab, verließ die B265 hinter dem Ort nach links und fuhr auf einer Nebenstraße direkt hinunter zum Kronenburger See. Ich hatte mir unterwegs an einem Verkaufswagen eine Dose Bohnen und Milch gekauft. Wieder vor Regen an einer Bushaltestelle Schutz suchend machte ich mir die jetzt warm. Es ging dann weiter über Ormont, ich kreuzte die B265 und fuhr über den Schwarzen Mann in die Schneifel. Ich hatte darüber mal einen Film gesehen, aber hier sah es ganz anders aus. Vor lauter Wald hatte man keine Aussicht, und dass es hier 600 Meter hoch sein sollte merkte ich auch nicht. Durch Sellerich fuhr ich hinunter nach Prüm, und dann kam auch einmal die Sonne heraus. Ich sauste im Eiltempo die B410 nach Gerolstein, sah dort die Mineralwasserabfüllanlage, bog dahinter ab nach Gees, fuhr über Neroth, Üdersdorf und Trittscheid zu den Dauner Maaren.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinMeine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unterstützen Sie mich jetzt mit dem Kauf eines Buches, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Vielen Dank!

Jetzt bestellen:
Amazon | Kindle-Edition*   iTunes | Multi-Touch-iBook   Google Play | Android-Geräte   tolino eReader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei Amazon.de →*



 

Die hier verlinkte Karte von Google-Maps zeigt einen ungefähren Überblick über die gefahrene Tagesetappe! (Externer Link)

Es ging zwar immer auf und ab, aber das machte die Sache erst interessant, und die Landschaft war einfach wunderschön. Die kleinen Straßen auf denen fast kein Verkehr war zu fahren machte richtig Spaß. Von den Maaren fuhr ich nach Daun und kam direkt bei der Jugendherberge heraus. Nach einer kurzen Pause lief ich zu Fuß in den Ort, aber da war nicht viel los. Wieder zurück in der Herberge schaute ich auf meinen Fahrradcomputer. Ich hatte heute ca. 120 Kilometer zurückgelegt und fühlte mich noch ziemlich fit.

← Reisebeginn | nächster Reisetag →

© 1985 -2018 malwoanders.de

Anzeige:

Unterstützen Sie malwoanders.de: z.B. mit dem Kauf eines Buches →, oder mit einer kleinen Spende → in die Reisekasse über Paypal! Es hilft auch sehr, wenn Sie bei Amazon.de jeweils über diesen diesen Affiliate-Link→* einkaufen. Ich erhalte dann eine kleine Provision! Vielen Dank!!! Vielen Dank!

 

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)