Werseradweg von Beckum nach Münster | Radtour

Der Werseradweg führt vom Marktplatz in Beckum über Ahlen, Drensteinfurt, Rinkerode, Albersloh und Angelmodde an Münster vorbei, bis zur Mündung der Werse in die Ems bei Gelmer. In diesem Artikel wird der Streckenabschnitt von Beckum bis Münster beschrieben.

Die Teilstücke Münster-Albersloh→ und Münster-Gelmer→ sind bereits in früheren Beiträgen auf diesem Blog behandelt worden.

Auf der folgenden Karte von GPSies®.com wird die Radtour angezeigt. Sie können sich am oberen Kartenrand die entsprechende GPX-Datei herunterladen und diese mit einer Navigations-App auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem GPS-Gerät anzeigen lassen.

Man kann mit dem Zug bis zum Bahnhof Neubeckum fahren und von hier aus den roten Fahrradwegschildern in Richtung Beckum folgen. Es ist nicht gerade der schönste, aber wohl der kürzeste Weg. Er führt fast die ganzen 6 Kilometer auf einem separaten Radweg direkt an der B475 und der B58 entlang.

Marktplatz von Beckum

Vom Marktplatz Beckum aus fährt man an der Apotheke vorbei nach Süden und erreicht so bald schon die Werse, die hier noch ein kleiner Bach ist, der sich gerade erst aus drei zusammenfließenden Bächen gebildet hat.

Erster Blick auf die Werse

Man folgt dem Fluß nach Westen, der hier durch einen Parkstreifen fließt.

Radweg an der Werse entlang

Bald überquert man die Straße „Westwall“ und erreicht so den Westpark, in dem man die Werse überquert und ihr aus der Stadt hinaus weiter nach Westen folgt.

Westpark mit Westteich

Der Weg ist recht leicht zu erkennen, da sich unter den Radwegschildern Richtung Ahlen ein gelbes Zeichen mit einem blauen geschwungenen Fluß und der Aufschrift: „Werse Rad Weg“ befindet.

Werse zwischen Beckum und Ahlen

Hinter dem Ort wird die Landschaft natürlicher, Auwälder wechseln sich mit Wiesen und Feldern ab und der Weg schlängelt sich am Fluß entlang. Bald taucht am rechten Ufer die Osthalde der Zeche Westfalen auf. Man kann an Führungen über das ehemalige Zechengelände teilnehmen und das Grubenwehrmuseum besichtigen.

Werbung für mein Buch & Ebook:

ST_cover_kleinDie Berichte über meine Segelreisen sind auch als preiswertes Ebook und als Taschenbuch erschienen. Folgen Sie mir über die Ostsee und das Mittelmeer und unstützen Sie jetzt malwoanders.de mit dem Kauf eines Buches!

Das Ebook finden Sie auf folgenden Plattformen:
iTunes | Multi-Touch-Book   Amazon | Kindle-Shop   Android | Google Play  tolino | ebook-Reader

Das Taschenbuch finden Sie bei: Amazon.de



 

Osthalde der Zeche Westfalen

Jetzt erreicht man bald die Stadtgrenze von Ahlen. Der Radweg geht fast durchgehend an der Werse entlang einmal quer durch die Stadt. An der Weststraße kann man nach rechts zum historischen Stadtkern mit dem Marktplatz abbiegen.

Rubbers Mühle in Ahlen

Wieder zurück an der Werse passiert man jetzt Rubbers Mühle und folgt der Werse weiter bis zum Klärwerk, wo der Weg den Fluss verlässt. Er begleitet ihn jetzt in einigem Abstand und es geht durch Wiesen und Felder vorbei an Bauernhöfen. Die Straße „Linienkamp“ kreuzt dann die Werse und trifft kurze Zeit später auf die Kreisstraße 21. Man kann sich jetzt entscheiden, ob man dieser nach Westen direkt nach Drensteinfurt folgt, oder ob man einen längeren, verkehrsärmeren und landschaftlich sehr schönen Bogen fahren will.

Hinweisschilder zwischen Ahlen und Drensteinfurt

In Drensteinfurt angekommen führt der Weg über den Marktplatz und man kann noch einen Abstecher zum Wasserschloss Haus Steinfurt machen, bevor es nach Norden weiter geht.

Werse kurz hinter Drensteinfurt

Nachdem man die Werse ein weiteres Mal überquert hat, macht der Weg wieder einen Bogen, kreuzt danach wieder den Fluß und folgt dann der Bahnlinie Münster-Hamm bis kurz vor Rinkerode.

Werse kurz vor Rinkerode

Hier trifft er wieder auf die Werse und folgt von ab jetzt dem Flußverlauf bis Albersloh. Nachdem der kleine Ort passiert ist geht es direkt an der Werse bis fast nach Angelmodde.

Werse kurz vor Albersloh

Man durchquert das Dorf und findet am Ortsrand zurück zum Fluß. An diesem entlang kann man jetzt bis zur Warendorfer Straße fahren und dieser dann in die Stadt Münster folgen. Oder man biegt kurz vorher ab und nähert sich so von Südwesten her dem Bahnhof Münster. Der eigentliche Werseradweg geht dann noch ein Stück weiter bis nach Gelmer, wo die Werse in die Ems mündet. Eine Beschreibung dieses wirklich schönen Streckenabschnitts finden Sie hier→.

Werseradweg Münster-Albersloh→
Werseradweg Münster-Gelmer→

Weitere Radtouren →
Ausflüge im Münsterland →

© 1985 -2018 malwoanders.de

-------------------------------------------------------------
Like malwoanders.de auf Facebook →
Alle malwoanders.de Videos auf Youtube →
-------------------------------------------------------------
 

Sie haben zu diesem Reiseziel einen besonderen Tipp oder eine weiterführende Anmerkung? Dann hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar! Unterstützen Sie malwoanders.de, z.B. mit dem Kauf eines Buches oder Ebooks. Vielen Dank!

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.