Von Dresden nach Freiberg

Heute fahre ich auf der Mittellandroute D4 von Dresden nach Freiberg. Vom Campingplatz aus geht es noch ein paar Kilometer an der Elbe entlang bis Dresden.

Blick auf Dresden

Residenzschloss und katholische Hofkirche

Semperoper

Frauenkirche

Hier treffe ich auf den Deutschlandradeweg D4, die Mittellandroute, die einmal quer durchs Land von Aachen nach Zittau führt. Ich folge dem Weg an der Vereinigten Weißeritz entlang aus der Stadt hinaus nach Freital. Es dauert sehr lang, bis ich endlich wieder aus städtischem Gebiet heraus bin und es geht immer noch an einer Hauptstraße entlang. Ab Tharandt geht es dann bergan, ich fahre einen steilen Berg umsonst hinauf, weil ich einem falschen Pfeil gefolgt bin. Es geht am Nordrand eines Berges entlang, die Aussichten ins Sächsische Mittelgebirge sind phantastisch, ich verfahre mich wieder, die Kräfte schwinden und es gibt keine Möglichkeit einzukehren. Ich versuche ein Stück des Weges auf einer Hauptstraße abzuschneiden, aber auch die geht durch tiefe Täler und über Berge, die mir sehr hoch erscheinen.

Berg und Talfahrt

Gegen 16 Uhr erreiche ich ziemlich erschöpft Freiberg. Der nächste Campingplatz liegt mindestens 30 Kilometer entfernt, die ich bei diesem Terrain nicht mehr schaffen werde. Also buche ich mir ein Hotel und ruhe mich erst einmal aus.

Freiberg

Übersicht über die gefahrene Strecke

Meine Ausrüstung →

Das Video zu dieser Etappe der Radreise auf YouTube →

© 1985 - 2022 malwoanders.de

Unterstützen Sie malwoanders.de: z.B. mit dem Kauf eines Buchs →! Es hilft auch sehr, wenn Sie bei Amazon.de jeweils über diesen diesen Affiliate-Link→* einkaufen. Ich erhalte dann eine kleine Provision! Vielen Dank!!!

 

 

HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)